Was ist Resilienz?

Lebenskompetenz durch Persönlichkeitsenwicklung

Resilienz (aus dem lateinischen, ,,zurückspringen” oder ,,abprallen”) bedeutet, in der Psychologie die Fähigkeit, Krisen zu bewältigen und sie durch Rückgriff auf persönliche und sozial vermittelte Ressourcen als Anlass für Entwicklungen zu nutzen.

Manchmal können manche Menschen besser mit schwierigen Situationen und Krisen umgehen als andere. Entscheidend dafür sind verschiedene Komponenten, ob Menschen dann an Krisen scheitern, sie verkraften oder vielleicht auch gestärkt aus diesen heraus gehen.

Resilienz kann man trainieren und jeder kann es lernen. Es braucht natürlich auch unterstützendes Umfeld, so dass die Resilienzkultur in Teams und Unternehmen entscheidend für die Belastbarkeit jedes Einzelenen ist.

,,Das, was du heute bist, ist ein Hinweis darauf, was du gelernt hast und nicht, was dein Potenzial ist.”  

(Virginia Satir)